Hamburger Fechtverband auf einem guten Weg: Am 26.03.2018 fand die Delegiertenversammlung des Hamburger Fecht-Verbandes in den Räumen des Clubs an der Alster statt. Zahlreiche Vertreter der vierzehn Hamburger Fechtvereine waren anwesend.Präsidentin Margit Budde begrüßte die Anwesenden und bedankte sich bei den Vereinsvertretern, den Trainern und Ehrenamtlichen sowie dem Vorstand und den Jugendvertreterinnen für die gute Zusammenarbeit. Ebenso dankte sie den Kassenprüfern und den Mitgliedern des Schiedsgerichts.

Nach den Berichten des Vorstands und der Kassenprüfer wurde der Vorstand von den Delegierten einstimmig entlastet. Danach wurde die Beschlussfassung über den Haushalt 2018 einstimmig genehmigt.Turnusgemäß standen dieses Jahr die Wahlen der Vizepräsident/innen Lehrwesen und Ausbildung, Leistungssport und Inneres an. Für Christian Lafrentz, dem aus privaten Gründen ausscheidenden Vizepräsidenten Inneres wurde Alexander Hausner vom Fechtteam Hamburger Hochschulen einstimmig in den Vorstand gewählt. Kerstin Werner, Vizepräsidentin Lehrwesen und Ausbildung stellte sich wieder zur Verfügung und wurde ebenso wie der Vizepräsident Leistungssport Lars Hagge vom TB Hamburg-Eilbeck einstimmig wiedergewählt (Foto v. li.: Kerstin Werner, Christian Lafrentz, Margit Budde, Alexander Hausner, Klaas Borchert, Hanna Bräuninger, Henrik Wolf, nicht auf dem Bild Lars Hagge).

Nach den Vorstandswahlen stand die Änderung der Satzung auf der Tagesordnung. Vizepräsident Finanzen, Klaas Borchert erklärte, dass es sich ausschließlich um Änderungen handelte, die auf Wunsch des Finanzamtes vorgenommen werden mussten. Die aktualisierte Satzung wurde einstimmig bei zwei Enthaltungen genehmigt. Als Kassenprüfer wurden Christiane Zoppke (Eimsbütteler TV) und Nathalie Klinck (TB Hamburg-Eilbeck) gewählt. Neu ins Schiedsgericht gewählt wurde Johannes Koschwitz vom FC Blankenese.

Neue Verbandshalle: Dreifeldhalle „Horner Weg“. Christian Lafrentz hatte zugesagt, dieses Projekt für den HFV bis zur Fertigstellung zu begleiten. Er stellte den neuesten Stand des Bauvorhabens vor. Es sieht so aus, dass die Halle bis Mitte 2019 fertiggestellt sein wird. Erfreulich ist, dass die Halle mit zwölf Bodenleitungen und elektrischen Wandmeldern fürs Fechten ausgerüstet wird.

Am Schluß der Versammlung überreichte Margit Budde dem scheidenden Vizepräsidenten Christian Lafrentz ein Präsent, dankte ihm im Namen des gesamten Vorstandes für die sehr gute Zusammenarbeit und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute. Anschließend wurden verdiente Ehrenamtliche und Sportler geehrt. Insgesamt ging eine harmonische Delegiertenversammlung zu Ende.

Ehrungen auf der Delegiertenversammlung 2018

Urkunde und Plakette mit Gravur

Urkunde und Bronzemedaille

  • Victoria Ratz, Walddörfer SV
    Deutsche B-Jugend-Meisterschaften, Florett, 6. Platz

Geehrte auf der Delegiertenversammlung des HFV - von links: M. Raith, G. Reimers, C. Zoppke

 

Urkunde und Goldmedaille

  • Friederike Janshen, TSG Bergedorf
    Senioren Weltmeisterschaft, Säbel 50+, Weltmeisterin im Einzel,
    Senioren Weltmeisterschaft, Säbel 50+ Mannschaft, 3. Platz.
    Senioren-Europameisterschaft, Säbel 50+, Europameisterin
    Senioren-Europameisterschaft, Säbel 50+, Mannschaft, 3. Platz
  • Christine Zoppke, ETV Hambug
    Senioren Weltmeisterschaft, Florett 50+, Platz 7
    Senioren Weltmeisterschaft, Florett 50+ Mannschaft, Platz 2
    Senioren Weltmeisterschaft, Säbel 50+, Einzel, Platz 3
    Senioren-Europameisterschaft, Florett 50+, Mannschaft, Platz 2
    Senioren-Europameisterschaft, Florett 50+ Einzel, Platz 6
  • Gesche Reimers, ETV Hamburg
    Senioren-Europameisterschaft, Säbel 40+, Platz 3
  • Igor Goikman, TSG Bergedorf
    Senioren-Europameisterschaft, Säbel 40+, Platz 8
    Deutsche Senioren-Meisterschaften, Säbel 40+, Platz 2

Urkunde und Silbermedaille

  • Martina Raith
    Deutsche Senioren-Meisterschaften 2017, Florett 60+, Einzel, Deutsche Vizemeisterin

Urkunde und Bronzemedaille

  • Deutsche Senioren-Meisterschaften
    Claas Schmolke, VfW Oberalster
    Florett 50+, Platz 5
  • Säbel-Mannschaft des ETV Hamburg
    Deutschlandpokal-Finale 2017, Platz 2 für Olaf Ziebell, Dmitri Prudovski, Virgilio Failla

 

Der Vorstand 2018:
•    Margit Budde (Eimsbütteler TV), Präsidentin
•    Lars Hagge (TB Hamburg-Eilbeck), Vizepräsident Leistungssport
•    Klaas Borchert (Eimsbütteler TV), Vizepräsident Finanzen
•    Alexander Hausner (Fechtteam Hamburger Hochschulen) Vizepräsident Inneres
•    Henrik Wolf (Walddörfer SV), Vizepräsident Breitensport
•    Kerstin Werner (Hamburger Fecht-Club), Vizepräsidentin Ausbildung/Lehrwesen
•    Hanna Bräuninger (TB Hamburg-Eilbeck), Jugendsprecherin

Free Joomla Lightbox Gallery

Fechten - Wie geht das?

 

Fechten ist eine bekannte olympische Sportart, rasant und elegant, präzise und schnell. Gefochten wird in den drei Waffen Florett, Degen und Säbel. Und Fechten ist viel einfacher, als man vielleicht denken mag. Neugierig? Die Broschüre "Rund ums Fechten" (Hrsg.: Württembergischer Fechterbund) gibt einen guten Überblick über das Sportfechten. Lust bekommen? In Hamburg gibt es zwölf Vereine, in denen gefochten werden kann.